Klimabilanz: Gemüse vs. tierische Produkte

KLIMAWANDEL

Die Tierwirtschaft und damit der Konsum tierischer Produkte ist maßgeblich am Klimawandel beteiligt. So gehen mittlerweile bis zu 70% der direkten Treibhausgas-Emissionen (Kohlenstoffdioxid, Methan und Stickoxid) auf tierische Produkte zurück.

Zum einen entstehen die Emissionen durch Verdauungsprozesse der Tiere (v.a Rinder → Methan). Zum anderen entstehen Emissionen indirekt durch die Produktionsprozesse und Abholzung der Wälder für Weideflächen und die Anpflanzung von Futtermitteln.

Der Ausstoß von Methan und Lachgas (Distickstoffmonoxid) kann durch eine vegane Ernährung um mehr als 80% reduziert werden.

Wasserverbrauch: Gemüse versus Fleisch

Hoher Wasservebrauch:

Die Landwirtschaft hat durchschnittlich den größten Wasserverbrauch. Das Wasser wird vor allem für die künstliche Bewässerung der Futteranbauflächen verwendet, aber auch für das Tränken der Nutztiere und für das Reinigen deren Anlagen

Neben Tierprodukten wie Eier oder Käse ist Fleisch das Nahrungsmittel mit dem höchsten virtuellen Wasserverbrauch. Das virtuelle Wasser ist jenes unsichtbare Wasser, welches bei der Herstellung eines Produktes verbraucht wird.

Für 1kg Rindfleisch muss der Wasserverbrauch für die Bewässerung der Futterpflanzen, des Trinkwassers und der Reinigung der Anlagen des Tieres mit einbezogen werden.

Insgesamt kommt man somit auf einen Wasserverbrauch von 15.400 Liter.

Wussten Sie, dass...

… es durchschnittlich 15400 Liter Wasser benötigt, um 1kg Rindfleisch zu produzieren?
Im Gegensatz dazu benötigt der Anbau von 1kg Kartoffeln gerade mal 900 Liter Wasser.

 … jede Sekunde ca. 6000 m² Regenwaldfläche für die Nutztierhaltung abgeholzt werden? (Ein Fußballfeld umfasst zum Vergleich 7140 m²)

80% der globalen Fischbestände bereits überfischt und vollständig ausgebeutet sind?

… bei der Viehzucht (vor allem der Rinderzucht) jährlich insgesamt 115 Millionen Tonnen Methan entstehen, welches drastische Auswirkungen auf den Treibhauseffekt hat? Um den gleichen Klimaschaden zu verursachen, müsste ein Auto die Welt 5,6 Millionen mal umrunden.

98% des Sojas, das weltweit angebaut wird, nicht für den menschlichen Verzehr, sondern für die Massentierhaltung bestimmt ist?